beate-unterwegs.de Arizona Arizona California California Colorado Colorado Nevada Nevada Oregon Oregon Utah Utah Washington Washington Home Reiseberichte Location Guide Infos Gästebuch Fotogalerie
Little Hollywood Land - Kanab, UT
Als Doris und ich 2008 die kleine Westernstadt besuchten hieß sie noch schlicht Frontier - Westerntown. Heute hat man den Namen werbewirksam in “Little Hollywood Land” geändert. Ich gehe mal davon aus, dass es immer noch das selbe hier zu sehen gibt. In den Anfängen des Kinozeitalters wurden hier einige Filme, meist Western, gedreht. Das kleine Museum wirbt damit, dass es seit 1924 etwa 100 Filme waren. Ein Großteil der Gebäude hinter der Tradingpost dienten als Filmkulisse. Ins Rollen kam die Filmindustrie als Tom Mix, ein schon aus Stummfilmzeiten sehr bekannte Schauspieler, Produzent und Regiseur, hier seinen ersten Film drehte. Später folgten so berühmte Regiseure wie Cecile B DeMille  und John Ford. Was wir hier sahen, gefiel uns auf Anhieb sehr gut. Die Kulissen wirkten sehr authentisch und waren liebevoll eingerichtet – auch wenn das eine oder andere Detail etwas improvisiert wirkte. Man darf halt alles nicht so eng sehen. In den meisten Hütten gab es Schilder, die darauf hinwiesen, in welchen Filmen die Kulisse zum Einsatz kam.    Wir streiften durch das Gelände und waren erstaunt, was hier so alles zusammen getragen wurde. Auf manchen Kameraden aus Pappmaché hätte man zwar verzichten können - zumal mich der Kerl im Knast ganz schön erschreckt hat – und manchmal stand ein Stativ im Motiv. Aber im Großen und Ganzen war es hier schon ganz o.k. und immerhin kostete es mal keinen Eintritt. Dieses kleine Museum ist sicherlich kein “must see” aber wenn man sowieso in Kanab ist und etwas Zeit hat kann man hier ruhig vorbei schauen. Es lohn auch ein Blick in die Tradingpost. Hier kann man schon das eine oder andere Mitbringsel finden. Uns hat diese kleine Westernstadt bei unserem Besuch 2008 ganz gut gefallen. Sollte ich wieder einmal nach Kanab kommen und noch  etwas Zeit haben, würde ich hier erneut vorbei schauen. Die Anfahrt: Das Museum ist nicht zu verfehlen. Es befindet sich direkt am Highway 89. Vor seiner Tür steht eine Skulptur von einem Cowboy auf einem weißen Pferd. Zeitaufwand: Etwa eine 1/2 Stunde Öffnungszeiten: März bis Dezember tägl. ab 9:00 Eintritt: frei Offizielle Webseite: Little Hollywood Land
Fotogalerie