Reisebericht  Reisebericht Fotogalerie  Fotogalerie
und die sollte im Sequoia National Park befriedigt werden. Nun galt es nur noch eine Tour rund um diesen Nationalpark zu stricken. Was lag da näher, als eine Kalifornien-Tour draus zu machen. Immerhin hatte ich ja auch noch eine Rechnung mit dem Tioga-Pass offen. Also galt es eine Jahreszeit zu finden, in der zum einen der Pass hoffentlich geöffnet ist und in der die Wahrscheinlichkeit Bären im Sequoia zu sehen am höchsten ist. So kam ich auf den schönen Reisemonat Juni. Es war schon einige Zeit her, dass ich im Juni im Südwesten unterwegs war. Nach einigem Hin und Her war die Route gestrickt. Sie sollte mich von San Francisco die Küste entlang bis nach Los Angeles bringen. Ab Los Angeles würde ich die Küste erst einmal verlassen und Richtung Sequoia/Kings Canyon National Park fahren. Von dort aus wollte ich im Landesinneren, über den Yosemite National Park zum Mono Lake und nach Bodie fahren. Nach einem kurzen Abstecher nach Nevada sollte es noch etwas weiter nördlich gehen, bis hin zum Lassen Volcanic National Park. Von dort aus würde mich meine Route wieder an die Pazifik-Küste führen und von dort aus wollte ich gemütlich wieder nach San Francisco fahren, wo der Kreis sich schließen sollte. Eins war völlig neu auf dieser Tour: Ich hatte alle Hotel-/Motelzimmer und Cabins im Vorfeld gebucht. Anders ging es leider nicht, da die Auswahl der bezahlbaren Unterkünfte an manchen Orten recht spärlich oder gar nicht vorhanden war. Teilweise musste ich ganz schön tief in die Tasche greifen und dies obwohl ich schon weit im Voraus gebucht hatte.  Wenn ihr wissen wollt, ob ich Bären gesehen habe und auch ansonsten meine Planung einhalten konnte dann kommt mit auf meine
Von hier aus geht es zum 
Nur ein Klick bis zu den
Hier geht es zur
Fakten  Fakten beate-unterwegs.de Home Reiseberichte Location Guide Infos Gästebuch Fotogalerie